*
Menu
GERO-Logo
Deutsch  
      English

Termine-Block

» Termine

12.01.2017

Podiumsdiskussion: Vielfalt im Alter
Veranstalter: Pro Senectute (www.prosenectute.ch)
St. Gallen / Schweiz

01. – 03.03.2017

19th AEK Cancer
Veranstalter: Deutsche Krebsgesellschaft (AEK) (www.krebsgesellschaft.de)
Heidelberg / Deutschland

20. – 24.03.2017

2017 Aging in America Conference
Veranstalter: American Society on Aging (ASA) (www.asaging.org/aia)
Chicago / USA

23. – 25.03.2017

Deutscher Pflegetag 2017
Veranstalter: Deutscher Pflegerat (DPR) e.V. und Schlütersche Verlagsgesellschaft (www.deutscher-pflegerat.de)
Berlin / Deutschlang

20. – 22.04.2017

12. Gemeinsamer Österreichisch-Deutscher Geriatriekongress und 57. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie
Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Geriatrie und Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie (www.geriatriekongress.univie.ac.at)
Wien / Österreich

26 .– 29.04.2017

32th International Conference of Alzheimer’s Disease International (ADI)
Veranstalter: ADI und Alzheimer’s Association Japan (www.adi2017.org)
Kyoto, Japan

05. – 07.07.2017

The British Society of Gerontology 46th Annual Conference
Veranstalter: British Society of Gerontolgy (BSG) (www.britishgerontology.org)
Swansea / Großbritannien

07. – 08.07.2017

13. Berliner Krebskongress
Veranstalter: Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH (www.vivantes.de)
Berlin / Deutschland

20. – 22.09.2017

13th EUGMS Congress 2017
Veranstalter: European Union Geriatric Medicine Society (EUGMS)(www.eugms.org/2016.html)
Nizza / Frankreich

28. – 30.09.2017

DGG Jahreskongress
Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Geriatrie e. V. (www.dggeriatrie.de)
Frankfurt / Deutschland

Statuten

Sitz der internationalen gerontologischen Forschungsgesellschaft GERO ist Kreuzlingen / Schweiz. Die Gesellschaft ist wegen Förderung der Wissenschaften und der Völkerverständigung im allgemeinen schweizerischen Interesse als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und ausschliesslich selbstlos tätig.

Auszug aus den Statuten:
 

§2 Die Gesellschaft versteht sich als eine freie und unabhängige, dem humanistischen Gedankengut verpflichtet internationale Privatinitiative zur Förderung der Wissenschaften und der Völkerverständigung ohne Ansehen der Rasse, der Religion, der politischen Partei oder der Weltanschauung.
Zweck der Gesellschaft ist die Förderung der internationalen wissenschaftlichen Forschung auf den Gebieten der Gerontologie, der Geriatrie und verwandter Wissenschaften mit dem Ziel, die medizinischen, ökonomischen und ökologischen Lebensbedingungen alter Menschen zu verbessern.
§7 Förderer der Gesellschaft kann jede natürliche oder juristische Person werden, die die vorstehenden Zwecke der Gesellschaft finanziell zu fördern bereit ist. Die Förderschaft beginnt mit der Unterzeichnung einer Beitrittserklärung und beschränkt sich auf die finanzielle Unterstützung der Gesellschaftszwecke durch regelmässig zu leistende Förderbeiträge.
§8 Organe der Gesellschaft sind:
  1. der Akademische Senat
  2. der Wissenschaftliche Beirat
  3. der Vorstand (Generalsekretariat)
  4. die Generalversammlung
  5. die Revisionsstelle
§14 Die Gesellschaft stiftet den Internationalen GERO-Preis. Der Preis wird in Form eines Wissenschafts-preises für hervorragende wissenschaftliche Leistungen sowie in Form eines Publizistikpreises für herausragende journalistische Arbeiten im Sinne des Gesellschaftszwecks nach Möglichkeit jährlich vergeben. Der Preis wird darüber hinaus in der Sonderform eines Kulturpreises von Fall zu Fall an Kulturschaffende und Künstler vergeben, die sich im Sinne des Gesellschaftszwecks in ungewöhnlicher Weise verdient gemacht haben.
§15 Die Gesellschaft stiftet den Internationalen Hilfsfond für alte Menschen. Aus Mitteln des Fonds werden auf Antrag soziale, medizinische und ökologische Projekte für kranke bzw. behinderte alte Menschen finanziell gefördert.
§18 Die Gesellschaft kann jederzeit mit anderen gemeinnützigen Organisationen, insbesondere solchen mit gleicher oder ähnlicher Zielsetzung, zusammenarbeiten. Sie kann dazu auch zentrale Einrichtungen mit solchen Organisationen gemeinsam unterhalten oder derartigen Organisationen finanzielle Mittel oder Darlehen entgeltlich oder unentgeltlich überlassen bzw. sich an solchen Organisationen beteiligen.

Copyright
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail