*
Menu
GERO-Logo
Deutsch  
      English

Termine-Block

» Termine

12.01.2017

Podiumsdiskussion: Vielfalt im Alter
Veranstalter: Pro Senectute (www.prosenectute.ch)
St. Gallen / Schweiz

01. – 03.03.2017

19th AEK Cancer
Veranstalter: Deutsche Krebsgesellschaft (AEK) (www.krebsgesellschaft.de)
Heidelberg / Deutschland

20. – 24.03.2017

2017 Aging in America Conference
Veranstalter: American Society on Aging (ASA) (www.asaging.org/aia)
Chicago / USA

23. – 25.03.2017

Deutscher Pflegetag 2017
Veranstalter: Deutscher Pflegerat (DPR) e.V. und Schlütersche Verlagsgesellschaft (www.deutscher-pflegerat.de)
Berlin / Deutschlang

20. – 22.04.2017

12. Gemeinsamer Österreichisch-Deutscher Geriatriekongress und 57. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie
Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Geriatrie und Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie (www.geriatriekongress.univie.ac.at)
Wien / Österreich

26 .– 29.04.2017

32th International Conference of Alzheimer’s Disease International (ADI)
Veranstalter: ADI und Alzheimer’s Association Japan (www.adi2017.org)
Kyoto, Japan

05. – 07.07.2017

The British Society of Gerontology 46th Annual Conference
Veranstalter: British Society of Gerontolgy (BSG) (www.britishgerontology.org)
Swansea / Großbritannien

07. – 08.07.2017

13. Berliner Krebskongress
Veranstalter: Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH (www.vivantes.de)
Berlin / Deutschland

20. – 22.09.2017

13th EUGMS Congress 2017
Veranstalter: European Union Geriatric Medicine Society (EUGMS)(www.eugms.org/2016.html)
Nizza / Frankreich

28. – 30.09.2017

DGG Jahreskongress
Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Geriatrie e. V. (www.dggeriatrie.de)
Frankfurt / Deutschland

IRFOP

Der "International Relief Fund for Old People (IRFOP)" finanziert sich ausschliesslich durch nicht mit Auflagen verbundene freiwillige Spenden und durch die Beiträge seiner Förderer. Anträge auf Förderung aus Fondsmitteln sind schriftlich zu begründen und in englischer oder deutscher Sprache an den Manager des IRFOP zu richten:

GERO
Bahnhofstrasse 6
8280 Kreuzlingen

Telefon:
Fax:
E-Mail:
+41 (0) 71 677 50 77
+41 (0) 71 677 50 70
irfop@gero.org


GERO ist Mitentwickler des audio-visuellen Kommunikations- und Assistenzsytems "CyberCare".

Das System wird vermarktet durch

CyberCare GmbH - Altenheim war gestern
Wessenbergstraße 13a | D 78462 Konstanz
Telefon: +49(0)7531/1229340 | E-Mail: info@cybercare.de
Internet: www.cybercare.de  
Amtsgericht Freiburg | HRB 381515 |
Geschäftsführer: Frank Mainzer, Dipl. Winf.

Förderanträge

Voraussetzungen: Die Nutzer sind 65 Jahre und älter, erhalten seit mindestens fünf Jahren öffentliche Sozialhilfe (in Deutschland Hartz IV). Die momentane finanzielle Notlage ist durch Kopien amtlicher Dokumente bzw. Bescheinigungen nachzuweisen.

Anträge auf eine Teilnahme an dem IRFOP-Förderprogramm bitten wir formlos, in deutscher oder englischer Sprache, schriftlich an unsere deutsche Partnerorganisation zu richten:

Solidaria Seniorendienste e.V.
c/o CyberCare - Förderung
Lünener Strasse 88 / D 79174 Kamen
Telefon: +49(0)2307/201910 / E-Mail: vorstand@solidaria.info
Internet: www.solidaria.info
Amtsgericht Kamen / VR 2033 / Vorstandsvorsitzende: Helena Schell

Anträge aus Deutschland werden nach den dort gültigen rechtlichen und steuerrechtlichen Bedingungen auf ihre Förderungsfähigkeit geprüft.
Positiv beschiedene Antragsteller erhalten umgehend Nachricht von GERO.



Hilfsprojekte

Aus Mitteln des IRFOP unterstütze Hilfsprojekte:

Lady Di - Princess of Wales Foundation, Bukarest / Rumänien
Unterhaltung einer Tagespflege für alte und kranke Obdachlose. Sachspenden und finanzielle Unterstützung.

Soteria gemeinnützige Krankenhausgesellschaft, Olsberg / Deutschland
Aufbau eines Krankentransportdienstes in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk der Evang. Kirche. Spende eines Kranken-Transportwagen.

Jüdische Gemeinde in Oni / Georgien (frühere UdSSR)
Aufbau und Unterhaltung einer Sanitätsstation und eines ambulanten med. Dienstes. Spende eines Rettungs-Transportwagen.

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Lüdenscheid / Deutschland
Unterhaltung eines Wohnheims für obdachlose Frauen. Sachspenden und finanzielle Hilfen.

Fachklinik Melchiorsgrund, Schwalmtal / Deutschland
Aufbau einer Wohn- und Therapiegruppe für psychisch Kranke und behinderte alte Menschen.

Landschaftspflege- und Ziegenhof Pfeiffhausen GmbH, Pfeiffhausen / Deutschland
Förderung der sozialen Reintegration ehemaliger Suchtkranker, fachliche Begleitung und finanzielle Hilfen

Deutsche Stiftung für Demenzerkrankte, Bonn / Deutschland
Finanzielle Förderung und fachliche Begleitung der Herausgabe von Informationsschriften zur Alzheimer-Demenz

Graf-Recke-Stiftung, Düsseldorf / Deutschland
Aufbau einer ambulanten Memory Clinic für Demenzpatienten, fachliche und finanzielle Unterstützung

Evangelische Stadtmission Halle e.V., Halle / Deutschland
Förderung von Maßnahmen zur beruflichen Integration Erwachsener mit seelischen und mehrfachen Behinderungen

CyberCare_center-right

CyberCare



GERO hat die Entwicklung des innovativen und weltweit beispiellosen audio-visuellen Kommunikations- und Assistenzsystems '"CyberCare" initiiert und wissenschaftlich begleitet. Das System läuft im Internet und ist stringent auf die Bedürfnisse älterer und alter Menschen ausgerichtet. Vermieden oder entscheidend hinausgezögert werden kann eine stationäre Alten- oder Pflegeheim- Unterbringung. Um auch momentan finanziell Notleidenden den Zugang zur CyberCare-Technologie zu ermöglichen, übernimmt  der IRFOP auf Antrag unter Umständen die Kostenfür einen Anschluss.

In Deutschland wird "CyberCare" durch die Konstanzer Firma Cybercare GmbH vermarket.

Hier erfahren Sie mehr!
Copyright
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail